ELSA Hamburg?  Was machen die eigentlich?

L@W-Events

Im Rahmen unserer L@W-Events arbeiten wir eng mit den interessantesten und renommiertesten Kanzleien in Hamburg zusammen. Die Bezeichnung L@W- Event steht dabei für „Lawyers at work“. Während die Studenten einen Einblick in den Arbeitsalltag junger Anwälte bekommen, nutzen Kanzleien die Gelegenheit, sich als zukünftiger Arbeitgeber vorzustellen. Namhafte Sozietäten wie Gleiss Lutz, White & Case und PwC Legal überzeugen nicht nur mit Workshops, Fallstudien und Vorträgen. Das L@W-Event ermöglicht ein persönliches Gespräch von Student zu Rechtsanwalt. Dadurch gelingt es ELSA Hamburg immer wieder, engagierte Studenten mit den beliebtesten juristischen Arbeitgebern zusammenzubringen. Neben Handels-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht veranstalten wir L@W-Events in nahezu allen praxisrelevanten Rechtsgebieten. Damit öffnen wir Studenten aller Semester einen direkten Zugang in die spannende juristische Praxis.

Podiumsdiskussionen

Der Verein sieht sich auch in der Verantwortung, den Mitgliedern und Interessierten einen Raum zu geben, in dem über aktuell gesellschaftliche Fragen diskutiert werden kann. In diesem Zusammenhang lud ELSA Hamburg am 14. Juli 2016 zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Brexit“ ein. Dafür konnten wir die renommierten Professoren Dr. Thomas Straubhaar und Dr. Armin Hatje gewinnen. Die medienbekannten Experten begeisterten das zahlreich erschienene Publikum mit Einblicken in die Funktionsweise der Europäischen Gemeinschaften und inspirierten mit revolutionären Ideen. Daraus entwickelt ELSA Hamburg in den nächsten Monaten ein neues Format: Europa – Quo Vadis?

Moderation der Podiumsdiskussion Brexit 2016

Client Interviewing Competition

Wenn ELSA von der Client Interviewing Competition (CIC) spricht, geht es um eine Simulation des Erstgesprächs zwischen einem Mandanten und zwei Anwälten. Du lernst im Workshop, wie Du ein solches Gespräch führen kannst – von der Begrüßung, über die Erörterung der relevanten Informationen bis hin zur Verabschiedung. Es geht vor allem darum, das richtige Gespür für die Ansprüche und Erwartungen des Mandanten zu entwickeln, sowie eine gute Gesprächsatmosphäre zu schaffen. Danach bekommst Du die Chance, mit einem Partner in die Rolle eines Anwalts-Teams zu schlüpfen und im Wettbewerb mit anderen Deine theoretischen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden.

Weitere Programmpunkte folgen in Kürze.