Akademische Aktivitäten

Akademische Aktivitäten?

Du findest, dass dem Jurastudium der Praxisbezug fehlt? Dann sind unsere Veranstaltungen aus dem Bereich Akademische Aktivitäten (AA) genau das Richtige für dich!

Moot Courts und Competitions gehören genauso zu unserem Repertoire, wie L@W-Events, bei denen du verschiedene juristische Berufsbilder kennenlernen und dein erlerntes Wissen praktisch anwenden kannst. Durch den akademischen Hintergrund der Events kannst du dir sicher sein, auch etwas für das weitere Studium mitzunehmen. 

Gerade für Studienanfänger bieten Events im Bereich der Akademischen Aktivitäten eine tolle Plattform, um den ersten Kontakt mit dem Phänomen Jura zu erleichtern und das Studium vielfältig zu gestalten. Aber auch fortgeschrittene Jurastudierende finden bei den hier die Möglichkeit, ihr Studium mit praktischen Einblicken noch interessanter zu gestalten.

 

EDMC

Hinter der Abkürzung EDMC verbirgt sich der ELSA Deutschland Moot Court. Der größte bundesweite deutschsprachige Moot Court im Zivilrecht. Seit 1993 findet der EDMC schon statt und wird jährlich von September bis Juni des Folgejahres ausgerichtet.

ELSA Deutschland Verwaltungsrechts Moot Court (EDVMC)

Im letzten Jahr fand zum ersten Mal der ELSA Deutschland Verwaltungsrechts Moot Court (EDVMC) statt! Als fiktive Prozessbeteiligte haben Studierende in Zweierteams bei diesem Moot Court die Möglichkeit, eine simulierte Gerichtsverhandlung im Verwaltungsrecht zu erleben und so einen praktischen Einblick in dieses Berufsfeld zu erlangen. Der EDVMC wird von ELSA-Deutschland e.V. organisiert und findet nur auf nationaler Ebene statt. Die gesamte Dauer der Schriftsatzphase erstreckt sich über circa sechs Wochen und ist somit im Vergleich zu anderen Moot Courts gut mit dem Studium vereinbar. Für die Teilnahme am EDVMC empfiehlt sich ein solides Grundwissen im Verwaltungsrecht, die Teilnahme steht jedem Jurastudenten offen.

Märchen Moot Court

Bei einem Märchen Moot Court handelt es sich um einen strafrechtlichen Moot Court. In einer simulierten Gerichtsverhandlung wird ermittelt, wie sich die jeweiligen Märchenfiguren nach dem StGB strafbar gemacht haben. Begleitet wird der Moot Court von renommierten Professoren unserer Uni auf der Richterbank, Anklage und Verteidigung. In unserem ersten Jahr beantworteten wir die Frage, die sich jeder Jurist schon seit Jahren stellt: Wie hat sich Rumpelstilzchen strafbar gemacht, als er der Königin ihr Kind entriss?

L@W-Events

Die Bezeichnung L@w-Event steht für „Lawyers at work-Event“. Bei diesen Events ermöglichen wir dir einen Einblick in das spätere Praxisleben, indem du die tägliche Arbeit von Juristen kennenlernst. Hierunter lassen sich verschiedene Rechtsgebiete und Berufsbilder fassen. L@w-Events finden jedoch häufig in Form eines Kanzleibesuchs verschiedener Großkanzleien statt. Um die Events möglichst akademisch zu gestalten, werden Workshops, Fallstudien oder ein Fachvortrag zu einem bestimmten Rechtsgebiet oder aktuellen Thema angeboten. Danach hast du in der Regel die Möglichkeit, mit den Anwälten bei einem lockeren Get-together in ein persönliches Gespräch zu kommen.

Client Interviewing Competition (CIC)

Bei der Client Interviewing Competition (CIC) handelt es sich um die Simulation eines Erstmandantengesprächs in englischer Sprache. Bei dem Wettbewerb schlüpfst du zusammen mit einem Teampartner in die Rolle von Anwälten und interviewst einen fiktiven Mandanten – dabei kannst du deine theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwenden. Ziel ist es, den genauen Sachverhalt und damit das „Problem“ des Mandanten zu ermitteln. Dabei stehen die Förderung des Interesses an der anwaltlichen Berufspraxis und die Erfahrung einer Anwalt-Mandaten-Beziehung im Vordergrund.

Negotiation Competition

Bei der Negotiation Competition handelt es sich um die Simulation einer Verhandlung zweier Vertragsparteien. Bei dem Wettbewerb treten Teams von zwei Studenten als Vertreter eines Mandanten gegeneinander an. Ziel der Competition ist das Erlernen und Vertiefen von Verhandlungsfähigkeiten sowie die Förderung von Interesse an rechtlichen Verhandlungen. Die Teilnehmer werden anhand verschiedener Kriterien bewertet. Dazu gehören sicheres Auftreten, Zusammenarbeit im Team, die Verhandlungsstrategie und der Umgang mit der gegnerischen Partei sowie die Selbstanalysefähigkeiten der Teilnehmer.

Die Gestaltung realitätsnaher Gesprächssituationen bietet Studenten die Möglichkeit, praxisrelevante Erfahrungen zu sammeln und ihre Soft Skills zu erweitern. In Anlehnung an die internationale Finalrunde wird auch dieser Wettbewerb in englischer Sprache abgehalten.

Du hast Interesse oder Fragen zu einem Event?

Dann kontaktiere Jonathan oder schau in unserem Semesterprogramm nach, wann die nächsten Events stattfinden!