ELSA Delegations

Your chance to be a part of international decision-making.

Institutionen

Europarat

Der Europarat ist der Menschenrechtspartner von ELSA und das ELSA-Netzwerk ist auf dem jährlichen Weltforum für Demokratie im November vertreten.
Der Europarat ist eine regionale zwischenstaatliche Organisation, die die Menschenrechte, die Demokratie und die Rechtsstaatlichkeit in ihren 47 Mitgliedsstaaten fördert. Die Organisation befürwortet die Meinungs- und Medienfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Gleichstellung und den Schutz von Minderheiten. Der Europarat hilft den Mitgliedstaaten, Korruption und Terrorismus zu bekämpfen und notwendige Justizreformen durchzuführen. Seine Gruppe von konstitutionellen Experten, bekannt als die Venedig-Kommission, bietet Rechtsberatung für Länder auf der ganzen Welt.

Der Europarat fördert die Menschenrechte durch internationale Konventionen wie das Übereinkommen über die Prävention und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt und das Übereinkommen über Computerkriminalität. Sie überwacht die Fortschritte der Mitgliedstaaten in diesen Bereichen und gibt Empfehlungen durch unabhängige Sachverständigengremien.

United Nations Economic and Social Council (UN ECOSOC) – Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen

Der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen ist ein wichtiges Gremium für Koordinierung, politische Überprüfung, politischer Dialog und Empfehlungen zu wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Fragen sowie zur Umsetzung der international vereinbarten Entwicklungsziele. Der Rat ist für die Koordinierung der Arbeit von 14 UN-Sonderorganisationen, ihrer funktionalen Kommissionen und fünf regionalen Kommissionen zuständig.

Die UN ECOSOC engagiert sich in einem breiten Spektrum von Interessengruppen – Politikern, Parlamentariern, Akademikern, Großgruppen, Stiftungen, Vertretern der Wirtschaft und mehr als 3000 registrierten NGOs – in einem produktiven Dialog über nachhaltige Entwicklung durch einen programmatischen Wettkampfzyklus. Die Arbeit des Rates orientiert sich an einem themenorientierten Ansatz. Es gibt jährlich ein Thema, das jeden programmatischen Zyklus begleitet und eine nachhaltige und fokussierte Diskussion zwischen mehreren Interessengruppen sicherstellt.

Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO)

ELSA sendet Delegierte an das Intergovernmental Bioethics Committee.
Die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur ist eine spezialisierte Agentur der Vereinten Nationen. Ziel ist es, durch die Förderung der internationalen Zusammenarbeit durch pädagogische, wissenschaftliche und kulturelle Reformen einen Beitrag zu Frieden und Sicherheit zu leisten, um die universelle Achtung der Gerechtigkeit, der Rechtsstaatlichkeit und der Menschenrechte sowie die in der Charta der Vereinten Nationen verkündeten Grundfreiheit zu erhöhen.

Die UNESCO beruht auf einer Prämisse, dass der Frieden auf der Grundlage der moralischen und intellektuellen Solidarität der Menschheit geschaffen werden muss. Deshalb bemüht sie sich, Netzwerke unter den Nationen aufzubauen, die diese Solidarität durch die Mobilisierung für Bildung ermöglichen, interkulturelles Verständnis aufbauen und die wissenschaftliche Zusammenarbeit verfolgen und die Meinungsfreiheit schützen.

United Nations Office on Drugs and Crimes (UNODC) 
ELSA sendet Delegierte an die Kommission für Suchtstoffe und die Kommission für Kriminalprävention und Strafjustiz.
Das Büro der Vereinten Nationen für Drogen und Verbrechen ist weltweit führend im Kampf gegen illegale Drogen und internationale Kriminalität. Gegründet im Jahr 1997, durch eine Fusion zwischen dem United Nations Drug Control Program und dem Zentrum für internationale Kriminalprävention, betreibt UNODC seine globale Zuständigkeit durch ein umfangreiches Netzwerk von Außenstellen und regionalen Büros. Die Schwerpunkte der UNODC ist die organisierte Kriminalität, Menschenhandel, Korruption, Kriminalprävention, Strafjustizreformen, Drogenprävention und Terrorismusprävention.

Kommission der Vereinten Nationen für Internationales Handelsrecht (UNCITRAL)

ELSA schickt Delegierte an die Arbeitsgruppe I: Mikro-, Klein- und Mittelunternehmen, Arbeitsgruppe II: Schiedsgerichtsbarkeit und Vermittlung, Arbeitsgruppe III: Online-Streitbeilegung, Arbeitsgruppe IV: Elektronischer Handel und andere.
Die Kommission der Vereinten Nationen für Internationales Handelsrecht ist eine zentrale Rechtsordnung des Systems der Vereinten Nationen im Bereich des internationalen Handelsrechts, die sich seit über 40 Jahren auf handelsrechtliche Reformen weltweit spezialisiert hat.

Die Hauptaufgabe ist die Modernisierung und Harmonisierung der Regeln für das internationale Geschäft. Handel bedeutet schnelleres Wachstum, höherer Lebensstandard und neue Möglichkeiten durch den Handel. Um diese Chancen weltweit zu erhöhen, formuliert UNCITRAL moderne, faire und harmonisierte Regeln für Handelsgeschäfte.

Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO)

ELSA sendet Delegierte an den Ständigen Ausschuss für Urheberrecht und verwandte Rechte, den Ständigen Ausschuss für das Patentrecht, den Ständigen Ausschuss für das Markenrecht, die industriellen Entwürfe und die geografischen Angaben, die Arbeitsgruppe des Arbeitsamtes für Zusammenarbeit und viele andere.
Die World Intellectual Property Organisation ist die Sonderorganisation der Vereinten Nationen für die Entwicklung von Rechten an geistigem Eigentum (IPR), Dienstleistungen, Politik, Information und Kooperation. Die Mission von WIPO ist es, „die Entwicklung eines ausgewogenen und wirksamen internationalen Systems für geistiges Eigentum (IP) zu führen, das Innovation und Kreativität zum Nutzen aller ermöglicht.

Seit der Gründung im Jahre 1967 sind die Tätigkeitsfelder der WIPO erheblich gewachsen. Dies spiegelt die stetig wachsende Bedeutung von IPRs für wissensbasierte Gesellschaften sowie für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung in den Ländern wider, die sich für einen solchen Übergang entscheiden.

International Trademark Association (INTA)

Die International Trademark Association ist eine gemeinnützige Vereinigung, die sich der Unterstützung und Weiterentwicklung von Marken und dem damit verbundenen geistigen Eigentum als Elemente des fairen und effektiven Handels widmet. Die Vereinigung wurde 1878 von 17 Händlern und Herstellern gegründet, die eine Organisation für den Schutz und die Förderung der Rechte von Markeninhabern sahen, um nützliche Gesetze zu sichern und allen Anstrengungen zur Weiterentwicklung und Einhaltung von Markenrechten Hilfe zu leisten und zu ermutigen. Heute machen 5.900 Markeninhaber, Fachleute und Akademiker aus über 190 Ländern INTA zu einem leistungsfähigen Netzwerk leistungsstarker Marken. Mitglieder von INTA finden einen wahren Wert in der globalen Markenforschung, der Politikentwicklung und der Aus- und Weiterbildung der Vereinigung.

Koalition für den Internationalen Strafgerichtshof (CICC)

ELSA schickt im November die Delegierten an die jährliche Vollversammlung der Vertragsstaaten des Römischen Statuts.
Die Koalition für den Internationalen Strafgerichtshof umfasst 2.500 Organisationen der Zivilgesellschaft in 150 verschiedenen Ländern, die partnerschaftlich zusammenarbeiten, um die internationale Zusammenarbeit mit dem ICC zu stärken, Sicherzustellen, dass der Gerichtshof fair, effektiv und unabhängig ist, Gerechtigkeit sowohl sichtbar als auch universell machen und nationale Gesetze voranbringen, die den Opfern von Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und den Völkermord Gerechtigkeit schenken.

Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

ELSA sendet Delegierte an das jährliche OECD-Forum und andere Veranstaltungen.
Die Mission der OECD ist die Förderung von Politiken, die das wirtschaftliche und soziale Wohlergehen der Menschen auf der ganzen Welt verbessern werden. Die OECD bietet ein Forum, in dem die Regierungen zusammenarbeiten können, um Erfahrungen auszutauschen und Lösungen für gemeinsame Probleme zu finden.

Die Organisation arbeitet mit Regierungen zusammen, um zu verstehen, was die ökonomische, soziale und ökologische Veränderung antreibt. Es misst Produktivität und globale Handels- und Investitionsströme und analysiert und vergleicht Daten, um zukünftige Trends vorherzusagen. Die OECD setzt auch internationale Standards auf eine breite Palette von Dingen, von der Landwirtschaft und der Steuer bis hin zur Sicherheit von Chemikalien.

ELSA-Delegierte jährlich

Jeder Aufruf ("Call") umfasst ca. 15 verschiedene Sitzungen

Aufrufe für Delegationen werden alle zwei bis drei Monate angekündigt

Prozedere

"Call"

  • ELSA International öffnet die Bewerbung 2 Monate bevor die Delegation stattfindet.
z

Promotion

  • Dauer: ca. 2 Wochen

Appointment

  • ELSA International schaut die Bewerbungen durch.
  • Allen Bewerbern wird mitgeteilt, ob sie angenommen wurden oder nicht.

Frequently Asked Questions

Wer kann sich bewerben?
  1. ELSA Mitglieder
  2. ELSA Alumni
Wo kann ich mich bewerben?

Auf der offiziellen ELSA-Delegations-Website 

Wer entscheidet über die Zusage?

ELSA International entscheidet, wer als Teil der Delegation mitreisen darf.

Prinzipien: Objektivität, Neutralität, Gleichberechtigung

Mögliche Auswahlkriterien?
  • Warum du dich für die Calls bewirbst.
  • Warum bist du für diejenige Delegation qualifiziert?
  • Stelle klar dar, warum du Delegate sein solltest.
  • Hast du bereits zu dem Thema etwas gemacht oder warum hast du daran Interesse?
  • Kannst du dir z.B. vorstellen in der Richtung später zu arbeiten?
  • Schildere deiner ELSA Erfahrung und deinen akademischen Werdegang.

Mittendrin statt nur dabei! Mit ELSA hast du die absolut einmalige Möglichkeit, hautnah bei den Diskussions- und Entscheidungsorganen der Vereinten Nationen und anderer Internationaler Organisationen dabei zu sein. Als Delegierter bist du nicht nur Beobachter, sondern Teil der Konferenzen. Du kannst mit den anderen Abgeordneten in Kontakt treten, von Ihnen lernen und sogar mit Ihnen diskutieren. Und ganz nebenbei bist du Teil eines engagierten und neugierigen internationalen ELSA-Teams, mit dem du jede Menge Spaß haben wirst. Versprochen.

Fabian

Als ELSA-Mitglied hast du die seltene Gelegenheit, aktiv an der Weltpolitik teilzunehmen. Mit bis zu vier anderen ELSA-Mitgliedern aus ganz Europa lernst du aus erster Hand, wie internationale Organisationen funktionieren. Dabei war mein persönliches Highlight an einer UN-Sicherheitsratssitzung in New York teilzunehmen.

Maurus

Don't Be Shy

Zögere nicht, uns bei Fragen anzuschreiben! Wir helfen dir gerne weiter.

Ansprechpartner: Maurus